Monako: 200 Hektar Gepränge

Cote d'Azur, Monte Carlo und La Condamine – diese Orte mit hoher Konzentration von Chic und Luxus sind in der ganzen Welt bekannt. Das Fürstentum, das auf der Karte so wenig Platz einnimmt, ist als Treffpunkt für alle Reichen und Berühmten bekannt geworden. In den Straßen dieses Staates findet, nebenbei gesagt, eine der Etappen des Formel-1-Rennens statt. Gerade hier befinden sich die meistgefragten Orte mit der Markierung «luxury» – schickante Hotels und teure Restaurants. Übrigens kann ein einfacher Tourist jedoch diese Brillianz berühren.

Stellen Sie sich nur vor: in Monako sind gut 300 Tage sonnenhell! Das milde Klima und das warme Mittelmeer machen das Fürstentum zum wahren Paradies für Liebhaber des Komforts. Deshalb ist die Cote d'Azur als einer der besten Kurorte auf dem Planeten anerkannt.

Der Reiseführer durch das Land führt bestimmt einen Touristen in Monte Carlo. Ihren Namen erhielt die Hauptstadt zu Ehren des Prinzen Charles III, der hier die erste Spielbank eröffnete, um sich vor dem Ruin zu retten. Seitdem ist der angesessene Casino-Komplex Weltweit berühmt geworden. Es ist interessant, dass alle Bürger des Fürstentums von Steuern befreit sind, aber es ist strengstens verboten, das Casino zu besuchen und von Glücksspielen eingenommen zu sein.

Andere Sehenswürdigkeiten von Monako sind der Palastplatz der Stadt Monaco-Ville, das Fürstenabfindunghaus, die größte Schiffsanlegestelle des Fürstentums der Hafen Hercules in La Condamine.

Für die Reisen durch das Land braucht man eigentlich keinen Transport – das Fürstentum ist in wenigen Stunden zu Fuß zu bewandern. Allerdings angesichts des umliegenden Luxus bevorzugen die meisten hiesigen Touristen, Autos zu mieten.

Download map of the country Monaco
Brief information
The abbreviation of the country, ISOMC
The country flag
Population, thousand (short) people (short)35.88
TimezoneEurope/Monaco

Städte nach Alphabet